Nachaltig leben mit ökologischen ETFs

ETF haben sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Finanzprodukte für Privatanleger entwickelt. Sie machen das investieren ungemein einfach und sicher. ETFs sind vor allem für Anleger geeignet, die einen monatlichen Sparplan führen. Dabei ist ihr Geld sehr breit gestreut und man kann ohne viel Aufwand eine hohe Rendite erzielen. Sein einiger Zeit gibt es auch eine immer größere Anzahl an nachhaltigen ETFs. Diese können einen großen Beitrag zu einem nachhaltigeren Leben leisten.

Kosten von ETF

Ein wichtiger Aspekt von ETFs ist das dabei eine sehr geringe Gebühr fällig wird. Bei fast allen ETFs liegt die TER (die Gesamtkostenquote) unter 1%, bei vielen sogar nahe 0%. Das ist der große Vorteil von ETFs gegenüber üblichen Investmentfonds. Bei ETFs gibt es nämlich keinen Manager, der die Aktien einzeln auswählt, kauft und verkauft. Bei „normalen“ Investmentfonds wird meistens ein Ausgabeaufschlag von 5% der Summe fällig und dann meistens eine jährliche Verwaltungsgebühr von einigen Prozent.

Der Kostenvorteil liegt also deutlich auf der Seite der ETFs. Und auch wenn du dir jetzt denkst, dass so ein paar Prozent schon nicht so viel ausmachen werden. Dann irrst du dich hier, weil gerade bei Geldanlagen wenige Prozent viel ausmachen, weil das Kapital, dank des Zinses-Zins, exponentiell wächst. Ein Prozent Unterschied in Rendite macht über einen längeren Zeitraum tausende Euro Unterschied.

Ausschüttungsarten von ETFs

Bei ETFs gibt es zwei verschieden Ausschüttungsarten. Einmal ausschüttend und einmal thesaurierend/reinvestierend. Bei ausschüttenden ETF bekommst du meistens quartalsweise, wie bei Aktien die Dividende, eine Geldauszahlung. Diese kannst du dann selbst reinvestieren oder ausgeben. Die Zahlung fällt natürlich nicht so groß aus. Jährlich sind es meist einige wenige Prozent, über die Zeit summiert es sich trotzdem. Diese Aktien sind oft am Ende des Namens mit D, Dis, Dist gekennzeichnet. Das steht für das englische distributing.

Thesaurierende ETF

Das Bild zeigt das Potential von nachhaltigen ETF und was aus einem Investment werden kann.

Die andere Variante – thesaurierend – sammelt die Dividenden der Aktien aus dem Fond und investiert sie direkt wieder in Aktien des Fonds. Diese sind mit C oder Acc für accumulating gekennzeichnet. Für Privatanleger, die keine laufenden Erträge aus ihren Aktieninvestments brauchen, empfehle ich die thesaurierenden ETF, da hier die Rendite meist höher liegt. Die Dividenden werden nämlich direkt reinvestiert und du profitierst mehr vom Zinses-Zinseffekt. Du müsstest nämlich auf die Ausschüttung Steuern bezahlen, die dann dein Kapital zum reinvestieren verkleinern. Der Fond muss das nicht und du zahlst dann nur einmal Abgeltungssteuer, wenn du das ETF verkaufen solltest.

Die aller einfachste Möglichkeit sein Geld gewinnbringend und nachhaltig anzulegen, ist ein Vermögensverwalter. Wenn du jetzt denkst, dass dabei hohe Gebühren anfallen und sich das nur für große Vermögen lohnt, dann hättest du bis vor zehn bis 20 Jahren Recht gehabt. Heutzutage gibt es aber Online-Vermögensverwalter, die hohe Renditen erwirtschaften und dabei sehr geringe Gebühren verlangen. Ein Beispiel für einen Online-Vermögensverwalter ist mit sehr geringen Gebühren ist oskar. Du kannst dort einen Sparplan anlegen oder ein Einmalinvetment tätigen. Dich kostet das nur 1% Gebühr pro Jahr und sie kümmern sich um alles und erwirtschaftet hohe Renditen für dich. Außerdem setzten sie einen großen Wert auf Nachhaltigkeit, was du auch auf ihrer Seite nachlesen kannst.

Hier Oskar abschliessen!

In dem Beitrag Nachhaltige ETF – 4 Beispiele findest du einige renditestarke und ökologische ETFs.

Der Beitrag ESG-Kriterien erklärt verschieden Kriterien und Arten zur Auswahl von nachhaltigen Aktien für den Fond.

Unter dem Punkt Börsenwissen findest du allen wichtigen Informationen, die du für dein erstes Investment an der Börse benötigst. Dort findest du auch einen Brokervergleich. Die Auswahl des richtigen Brokers ist nämlich sehr wichtig, da hohe Gebühren oder ein unzureichendes Angebot deine Rendite stark schmälern kann.